HOCKXI ON THE ROAD

Schoko-Shopping Tour

Was macht man in Berlin, wenn man nicht zum Fotografieren kommt? Shoppen bzw. die Shopping-Möglichkeiten ausloten. Und wann macht es am meisten Spaß? – Wenn man die richtige Shopping-Begleitung hat. Und die habe ich an diesem Wochenende. Zumindest die Hälfte meines Besuchs ist im stundenlangen Stöbern geeicht und ich habe heute definitiv kapituliert.

Aber was haben wir heute gesehen? Da wir leider nicht gemeinsam starten konnten, haben wir uns am Kurfürstendamm verabredet. Der erste Stopp galt der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche. Da jedoch nicht die gesamte Reisegruppe an geschichtlichen Details interessiert war, fiel die Besichtigung ziemlich kurz aus.

Nur wenige Meter weiter konnte sich dann dieser Teil für eine Besichtigung begeistern.

Allerdings hielt diese nicht so lange an, als sich herausstellte, dass es sich lediglich um eine Besichtigung drehte. Aber auch wir wurden spätestens im Kaufhaus des Westens auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und verließen es ebenfalls mit leeren Taschen.

Fündig wurden wir dann in einem Laden rund um das Ampelmännchen. Von Nudeln bis Boxershorts gibt es alles, was das Herz begehrt. Ich entschied mich für ein Frühstücksbrettchen und ein Erinnerungsmagneten für meinen Kühlschrank.

Aber wirklich, ich meine wirklich wirklich, glücklich wurden wir in der Schokowelt von Ritter Sport. Hier, wo sich jeder seine persönliche Tafel Schokolade kreieren kann und der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Hier, wo es Kombinationen aus Marshmallows, Knallbrause und Smarties gibt oder Goldsternen, Erdbeeren und Chili oder Mandeln, Zuckerstreuseln und Puffreis oder …

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 HOCKXI ON THE ROAD

Thema von Anders Norén