HOCKXI ON THE ROAD

Einmal Leipzig und zurück

Am Sonntag hatte ich einen Ausflug nach Leipzig gemacht. Und wie so oft sind die ungeplanten, spontanen Ideen die besten. Was soll ich sagen? Ich bin alleine hingefahren und wir sind zu zweit zurück nach Berlin gekommen. Also, eine ziemlich gute Sache, was für mich bedeutet, dass ich die geplanten Aktivitäten gemeinsam mit meiner, sagen wir mal, Reisebegleitung erleben kann.

In Leipzig selbst bin ich erst am späten Nachmittag angekommen. Von daher beschränkte sich der Besichtigungsteil auf die Karl-Liebknecht-Straße, von den Leipzigern Karli genannt, an der sich ein gastronomischer Betrieb an den anderen reiht, was wir auch nutzten. Am Ende unserer Reise gibt es dann noch einmal zwei Tage Leipzig, in denen ich die Stadt dann auch an anderen Stellen kennenlernen werde.

Um Mitternacht sind wir wieder in Berlin-Neukölln angekommen und hatten somit gestern unseren ersten gemeinsamen Tag in der Hauptstadt. Da ich ohne Kamera laufen wollte, gibt es von diesem Rundgang nur zwei Fotos, aber das werde ich die nächsten Tage wieder nachholen. Laut meinem Schrittzähler sind wir fast 15 km gelaufen. Von Neukölln aus ging es die Reuterstraße bis zur Markthalle Neun in Kreuzberg. Montagnachmittag scheint aber nicht die ideale Zeit für einen Besuch zu sein, da die meisten Stände geschlossen hatten. Wir haben jetzt den Donnerstagabend ins Auge gefasst, an dem bis 22 Uhr Streetfood angeboten wird. An der Oberbaumbrücke überquerten wir die Spree und erreichten die East Side Gallery in Friedrichshain.

Blick von der Oberbaumbrücke (wer wirklich gute Augen hat, kann ganz klein den Molecule Man erkennen)

Der Weg führte weiter an dem kunstvoll gestalteten Stück Mauer vorbei bis an den Holzmarkt, wo wir eine größere Pause einlegten, inklusive Spätsommerstimmung an der Spree (siehe Beitragsbild).

Den Abend ließen wir in Neukölln ausklingen. Im Schillerkiez gibt es einige nette Kneipen, Imbisse und Cafés. Nach meiner guten Erfahrung wollte ich meiner Reisebegleitung unbedingt das Han West – Home of Dumplings zeigen. Gestern gab es ein Noodle Night Special und so, zusammen mit einem Bier aus dem Brauhaus neulich, hätte der Tag kaum besser enden können.

Ach, und das beste zum Schluss (wenigstens für mich): Alle Unternehmungen, die ich schon vorab geplant und für die ich mir schon Karten bestellt hatte, konnten noch für eine zweite Person erweitert werden. Das waren also zwei rundrum perfekte Tage.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 HOCKXI ON THE ROAD

Thema von Anders Norén