HOCKXI ON THE ROAD

Mit der Seilbahn unterwegs in den Gärten dieser Welt

Heute hieß es wieder Abschied nehmen, was mir nicht leicht gefallen ist. Schnell habe ich mich an die Gesellschaft gewöhnt und es ist etwas anderes, wenn man die neuen und schönen Erlebnisse mit jemandem teilen kann. Aber es war ja die ganze Zeit nicht anders geplant gewesen und von daher werde ich die nächsten Tage wieder mit vollem Elan angehen, auch damit ich den Lieben Zuhause etwas erzählen und zeigen kann.

Nach zwei Tagen, und jeweils gefühlten 9 Stunden, Fußmarsch durch die Straßen Berlins habe ich mich heute nach etwas Grün gesehnt und habe eine tolle Verbindung zu den Gärten der Welt in Marzahn gefunden. Von diesen Gärten hatte ich schon Rahmen der Berlin-Vorbereitung gehört. 1987 wurde er anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins eingeweiht und seitdem stetig verändert und im Zuge der Internationalen Gartenschau 2017 erweitert. Anders als die letzten Tage ging es heute mit der Straßenbahn in einer ca. 1-stündigen Fahrt vom Berliner Hauptbahnhof nach Marzahn. Die Plattenbauten, die einen stadtauswärts empfangen sind schon ziemlich gewöhnungsbedürftig und hinterlassen ein bedrückendes Gefühl.

Umso schöner ist es, wenn man ein paar Minuten ab Haltestelle den Park der Gärten der Welt erreicht. Es ist ein riesiges Gelände, das mit Baumbestand, Liege- und Spielwiesen und verschiedenen Themengärten die Besucher begrüßt. Eine willkommene Oase in der Großstadt.

Orientalischer Garten
Japanischer Garten
Koreanischer Garten

Mit etwas ganz Besonderem beendete ich den Tag in den Gärten der Welt. Einen Teil meines Heimwegs legte ich per Seilbahn zurück, auch eine ganz neue Erfahrung für mich. Aufgrund der Internationalen Gartenschau wurde eine Gondel-Seilbahn errichtet, die die beiden Stadtteile Kienberg und Marzahn miteinander verbindet. Die Talstation endet direkt an der U-Bahn-Haltestelle. Die Dritte Haltestelle liegt auf dem Kienberg mit einer Aussichtsplattform.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 HOCKXI ON THE ROAD

Thema von Anders Norén